Bauchschmerzen


Jeder hatte schon einmal ein schmerzhaftes Drücken oder Ziehen im Bauch und meist sind vielleicht nur harmlose Gründe wie hastiges Essen oder ein üppiges Mahl dafür verantwortlich. Dennoch gibt es auch Bauchschmerzen, hinter denen Nahrungsmittelunverträglichkeiten oder eine chronische Erkrankung stehen kann.

Ein ständiger Blähbauch, dauerhafte Blähungen, häufige Bauchschmerzen und Durchfälle sowie Verstopfungen sind Anzeichen für ein chronisches Geschehen. Als Heilpraktiker habe ich mich in meiner Praxis Gesund in Berlin auf chronische Darmerkrankungen und auf Verdauungsbeschwerden spezialisiert.

Die häufigsten Ursachen von Bauchschmerzen

Da Bauchschmerzen ein Symptom und kein eigenständiges Krankheitsbild sind, muss zur Ursachenfindung durch einen spezialisierten Arzt oder Heilpraktiker natürlich zuerst eine gründliche Anamnese erfolgen. Die Art der Schmerzen, Zeitpunkt des Auftretens, die genaue Lokalisation sowie die Auslöser der Bauchschmerzen sind wichtige Hinweise, nach denen Ihr Heilpraktiker Sie fragen muss. Die folgenden Ursachen für Bauschmerzen begegnen mir als Heilpraktiker am häufigsten:

Reizdarm

Das Reizdarmsyndrom gehört zu den häufigsten Ursachen von Bauchschmerzen. Blähbauch, Durchfall oder Verstopfung sowie Bauchschmerzen begleiten den Reizdarm häufig. Oft lässt sich bei RDS-Patienten eine SIBO (Dünndarmfehlbesiedlung) feststellen. Dabei produzieren Bakterien im Dünndarm Gase sowie andere reizende Stoffwechselprodukte. Durch die Reizungen wird der Darm vermehrt stimuliert und in der Folge entstehen Bauchschmerzen und andere Beschwerden.

Sibo/ Dünndarmfehlbesiedlung

Durch den stark aufgeblähten Bauch oder Blähungen, die nicht abgehen, können Bauchschmerzen ausgelöst werden. SIBO (Dünndarmfehlbesiedlung) und Reizdarm sind Schwerpunktthemen in meiner Praxis, auf die ich mich als Heilpraktiker spezialisiert habe.

Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Nahrungsmittelunverträglichkeiten (Nahrungsmittelintoleranzen) wie Laktoseintoleranz, Glutenunverträglichkeit und Frucotseintoleranz können nicht nur Bauchschmerzen auslösen, sondern auch Blähungen und Durchfall. Zudem können die chronischen Entzündungen an der Darmschleimhaut zu einer erhöhten Durchlässigkeit des Darms führen (Leaky-Gut-Syndrom). In der Folge können nach den Erfahrungen von Heilpraktikern der Naturheilkunde Allergien und chronische Erkrankungen entstehen.

Zöliakie

Die Zöliakie ist eine chronisch entzündliche Darmerkrankung. Dabei verursacht Gluten, das als Klebereiweiß in vielen Getreidesorten vorkommt, eine Autoimmunreaktion, die eine chronische Entzündung der Darmschleimhaut zur Folge hat. Neben Durchfällen, Bauchschmerzen und Blähungen kann es zu Nährstoffmangelsymptomen kommen. Ob Nährstoffdefizite vorliegen, kann ein spezialisierter Heilpraktiker feststellen.

Sodbrennen

Sodbrennen äußert sich mit Brennen in der Speiseröhre und saurem Aufstoßen. Eine Magenschleimhautentzündung, anatomische Veränderungen des Magenpförtners, eine erhöhte oder verringerte Säureproduktion im Magen können, neben weiteren Ursachen, Sodbrennen und Bauchschmerzen verursachen.

Sodbrennen Schaubild – Bauchschmerzen
Sodbrennen und aufsteigende Magensäure – Schaubild

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen wie Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa können heftige Bauchschmerzen mit Krämpfen auslösen, hier sind blutige oder schleimige Durchfälle das Leitsymptom. Die meisten Patienten wissen bereits, dass Sie an einer bestimmten Darmerkrankung leiden. Falls Sie sich nicht sicher sind, könnte der Gang zu einem spezialisierten Arzt oder Heilpraktiker angeraten sein.

Bauchspeicheldrüsenentzündung

Eine Bauchspeicheldrüsenentzündung (Pankreatitis) kann akut oder chronisch zu sehr starken Bauchschmerzen im Oberbauch führen. Eine Verdauungsstörung von Proteinen in Verbindung mit chronischen Durchfälle und Bauchschmerzen können auf eine Exokrine Pankreasinsuffizienz (EPI) hinweisen. Um die Leistung der Bauchspeicheldrüse zu kontrollieren, überprüfe ich als Heilpraktiker den Wert "Pankreaslipase" mittels Stuhldiagnostik

Magenschleimhautentzündung

Eine Magenschleimhautentzündung oder ein Magengeschwür verursachen häufig Bauchmerzen nach dem Essen, wohingegen...

Zwölffingerdarmgeschwür

...wohingegen bei einem Zwölffingerdarmgeschwür die Schmerzen nach dem Essen nachlassen können.

Gallenkolik

Bei einer Gallenkolik, die durch Gallensteine ausgelöst wurde, strahlt der Schmerz oftmals vom Oberbauch in die rechte Schulter aus.

Antibiotikatherapie

Eine Antibiotikatherapie kann bei einer Infektion Leben retten und schadhafte Bakterien unschädlich machen, jedoch dabei auch die „guten“ Darmbakterien stark reduzieren. In der Folge kann ein Ungleichgewicht der Darmflora oder eine Darmdysbiose zu starken Blähungen und Bauchschmerzen führen.

Magenerkrankungen – Schaubild
Magenerkrankungen – Schaubild

Häufige Fragen zum Thema Bauchschmerzen

Was hilft am besten gegen Bauchschmerzen?

Das kommt darauf an, was die Ursache für die Bauchschmerzen ist. Ist die Ursache bekannt, kann gezielt behandelt werden. Insofern sollte ein Arzt oder Heilpraktiker diagnostisch die Ursache ermitteln und einen Therapieplan erstellen.

Welche Hausmittel bei Bauchschmerzen?

Einige Patienten berichten von einer Linderung der Schmerzen durch Wärme: Wärmflasche, Infrarotlicht (Rotlichtlampe), Tees wie Kamille, Fenchel, Ahnis, Kümmel, Pfefferminze (Bitte Allergien und Unverträglichkeiten beachten), warme Bauchwickel, warme Bäder, Bauchmassagen, Entspannungsübungen.

Was kann die Ursache für Bauchschmerzen sein?

Dafür gibt es sehr viele mögliche Ursachen. In meiner Praxis begegnen mir als Heilpraktiker die hier aufgeführten Krankheiten/ Beschwerden bzw. die daraus folgenden Bauschmerzen am häufigsten: Reizdarmsyndrom, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Zöliakie, Sodbrennen, Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen wie Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa, Magenschleimhautentzündung, Divertikel, Darmdysbiose, Dünndarmfehlbesiedlung, Gallenkolik, Zwölffingerdarmgeschwür.

Welche Organe des Verdauungstraktes befinden sich im Bauchraum?

Im Bauchraum befinden sich folgende Verdauungsorgane: Speiseröhre, Magen, Dünndarm, Dickdarm, Leber und Gallenblase, Nieren, Bauchspeicheldrüse, Milz, Harnleiter.

Welche Schmerzmittel bei Bauchschmerzen?

Unter anderem gehören Bauchschmerzen zu möglichen Nebenwirkungen von Schmerzmitteln! Aus diesem Grund sollte jeder selbst entscheiden, ob die Schmerzen auszuhalten sind oder ob tatsächlich ein Schmerzmittel eingenommen werden muss. Bei starken Bauchschmerzen sollte ohnehin nach Möglichkeit ein spezialisierter Arzt oder Heilpraktiker aufgesucht werden.

Was kann ich als Heilpraktiker der Praxis Gesund in Berlin bei Bauchschmerzen für Sie tun?

Janan Mahmod - Heilpraktiker in Berlin

Bevor wir mit einer Behandlung beginnen, geht es darum die Ursachen Ihrer Beschwerden zu ermitteln. Dazu führen wir ein ausführliches Erstgespräch und führen eine osteopathische körperliche Untersuchung sowie bei Bedarf Laboranalysen von Blut und Stuhl durch. Begleitsymptome Ihrer Beschwerden wie Durchfälle , Blähungen , Verstopfung , Veränderungen des Stuhls oder Schmerzen sind Informationen, nach denen ich Sie fragen werde.

Bei der körperlichen Untersuchung setze ich unter anderem osteopathische Techniken ein, da diese Rückschlüsse auf mögliche Ursachen der Bauchschmerzen und einer Organbeteiligung möglich machen. Bei einem Verdacht auf Autoimmunerkrankungen oder anderen Entzündungsvorgängen im Körper veranlasse ich weitere Labordiagnostiken. Entzündungsmarker wie CRP-hs, Calprotectin, sekretorisches IgA, Tumormarker M2PK und Zonulin (Darmdurchlässigkeit) können mir als Heilpraktiker weitere Hinweise auf entzündliche Geschehen im Darm liefern.

Haben Sie Fragen zum Thema Bauchschmerzen oder möchten Sie einen Termin vereinbaren?

Sehr gerne bin ich als Heilpraktiker für Sie da und berate und unterstütze Sie in allen Fragen zum Thema Bauchschmerzen. Nutzen sie einfach das Kontaktformular auf dieser Seite oder buchen Sie direkt einen Termin. Ich freue mich auf Ihren Besuch oder Ihre Nachricht!
Termin vereinbaren

Pin It

Hier finden Sie weitere Informationen zu folgenden Beschwerden

Praxis Gesund in Berlin

Heilpraktiker Janan Mahmod
Prenzlauer Promenade 191
13189 Berlin

+49 (0) 30 21 300 30 59
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Termin vereinbaren

Sie haben noch Fragen?
Sie suchen einen Heilpraktiker in Berlin?
Gerne berate ich Sie bei Ihrem Anliegen.

 Termin vereinbaren

Erfahrungen & Bewertungen zu Praxis Gesund in Berlin

Ich verwende Cookies, um den bestmöglichen Betrieb dieser Webseite zu gewährleisten.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies verwendet werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies finden Sie in meiner Datenschutzerklärung.